EG

1. OG
2. OG
3. OG
4. OG
5. OG
- 1. UG

Signaletik - Kantonsspital Nidwalden

 

Signaletik.

Ebene 0.

braun – Erde / Mutterboden (Nährstoff) Ist die oberste Schicht der Erde und Grundstock für jedes Wachstum. Er liefert die Nährstoffe die jede Pflanze zum Leben benötigt.

 

 

 

Ebene -1.

grau – Fels / Stein (Fundament / Basis)
Er bildet die Basis und Fundament jedes Lebens. Ein Fels oder Stein ist das Sinnbild von Unverrückbarkeit und Unerschütterlichkeit, daneben mischen sich die Bedeutungen von Gestein im Sinne von Festigkeit und Härte. Das Wort kommt in vielen Redewendungen und Zitaten vor, wie beispielsweise in:

                                              - Er war standhaft wie ein Fels in der Brandung.
                                              - Du bist Petrus und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen und die Pforten der Hölle
                                                sollen sie nicht überwältigen.

 

Ebene 1.

blau – Wasser (Bewegung / Erfrischung)
Wasser ist eine elementare Voraussetzung für das Leben auf der Erde. Das Leben ist im Wasser entstanden, lange bevor die Atmosphäre ihre heutige Zusammensetzung hatte. Für die griechische Naturforscher und Philosophen war es eines der vier Grundelemente (Aristoteles) bzw. das einzige Element, aus dem alle anderen Körper entstehen können (Thales). Wasser ist das Symbol der Reinheit und der Reinigung.

 

Ebene 2.

grün – Wiese / Gras (Kraft)
Das deutsche Wort Gras geht wohl auf eine sehr alte indogermanische Silbe „ghr“ zurück, deren Bedeutung „wachsen“ sich heute noch im englischen „to grow“ wieder findet sowie die Bezeichnung der Farbe grün, die wohl auch darauf zurückzuführen ist. Gras bedeutet Frische und den Beginn einer neuen Phase im Jahr.

 

Ebene 3.

hellbraun – Baum / Stamm / Äste (Wachstum)
Ist der sichtbare Teil der Pflanze welcher aus dem Boden wächst. Er verändert sich in seinem Leben von zart bis gezeichnet vom Leben und zeigt das Wachstum und die Kraft die in einer Pflanze steckt.

 

 

Ebene 4.

hellgrün – Blätter (Frische)
Zeigen das Wachstum und auch den Verfall eines Baumes am deutlichsten im Verlauf eines Jahres. Vom Frühling mit dem Beginn eines neuen Jahres in zartgrün, über den Sommer in der Höhe des Wachstums in dunklem Grün, den Herbst mit all seiner Farbenpracht von Rot und Braun bis hin zum Winter in dem sich die Pflanze erholt und schläft um mit neuer Kraft wieder zu beginnen.

 

Ebene 5.

gelborange – Sonne (Warm)
Die Sonne ist das zentrale Gestirn am Himmel, von ihr hängt alles Leben auf der Erde ab. Diese überragende Bedeutung war den Menschen seit Alters her bewusst. Viele frühere Kulturen verehrten sie als Gottheit. Die Sonne ist die natürliche Uhr der Menschen und die Abfolge der Jahreszeiten führte zur Entwicklung des Kalenders, der vor allem nach Erfindung des Ackerbaus für alle Kulturen überlebenswichtig war.