Patientensicherheit (CIRS) - Kantonsspital Nidwalden

 

Patientensicherheit (CIRS)

Die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten ist ein wichtiges Kriterium der Behandlungsqualität. Um aus Fehlern lernen zu können, wurde am Kantonsspital Nidwalden bereits vor mehreren Jahren mit dem Meldeportal® CIRS (Critical Incident Reporting System) ein wichtiges Meldesystem für die systematische Analyse kritischer Zwischenfälle eingeführt, dem weitere Meldesysteme folgten. Auch die kleinsten Schwachstellen können so sehr früh festgestellt und behoben werden.

Neben dem CIRS hat das KSNW weitere Beobachtungs- und Meldesysteme eingeführt. Hierzu gehören:

  • Hämovigilanz          
    Meldesystem für unerwünschte Wirkungen vor, während und nach der Verabreichung von Blutprodukten
  • Hämovigilanz near miss
    Meldesystem für Abweichung, die entdeckt wurde, bevor die Transfusion stattgefunden hat. (z.B. Unstimmigkeiten bei der Patientenidentifikation, den Proberöhrchen oder der Verordnung von Blutprodukten)
  • Pharmakovigilanz
    Meldesystem für unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  • Materiovigilanz
    Meldesystem für für Vorkommnisse mit Medizinprodukten. (z.B. medizinisches Verbrauchsmaterial, medizinische Geräte)

Adresse:
Kantonsspital Nidwalden
Ennetmooserstrasse 19
Postfach
6370 Stans

Telefon: 041 618 18 18
Fax:        041 618 10 29
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten:
08:00 – 12:00 Uhr     
13:30 - 17:00 Uhr